• room2-slideshow1920x450
  • slideshow1920x450-23
  • newpics-01
  • sunset1-slideshow1920x450

NewsWas gibt es Neues?

Ein Nachttauchgang am Hausriff

Nachttauchgang

Unser größter Schatz liegt direkt vor der Haustür des Camiguin Volcan Beach Eco Retreat & Dive Resort. Ein fantastisches Riff das bei Tauchern nicht nur für wunderschöne Tauchgänge am Tag, sondern auch für ganz besondere Nachttauchgänge, sehr beliebt ist.

Von dem Moment an wo du von der Leiter an der Einstiegsstelle steigst, ist es bereits möglich interessante und ungewöhnliche Arten zu entdecken die hier in den Philippinen ansässig sind (oder vielleicht sogar nur in Camiguin!?) Rund um den Fuß der Leiter lebt eine juvenile Sternfleckenmuräne und schon auf dem Weg zum Ende des Führungsseils beginnt die Suche nach der faszinierenden Tierwelt. Die meiste Zeit begegnet man hier schon Kalmaren die ihr Abendessen jagen. Selbst im flachen Wasser finden diese reichlich Futter, um sich zu ernähren. Bis zum Übungsplatz, bist du bereits an ein paar größeren Felsen vorbei geschwommen und hast sicher einige Schlangensterne und schlafende Papageienfische gesehen, die alle ihr Bestes tun, um sich vor Raubtieren und Seeigeln zu verstecken.

Gleitet man über den Rand des Riffs zum Haupthang, erfasst man sofort wie intakt und einmalig die Korallen sind und das so nahe an der Küste.  Ein gesundes Riff ist wichtig, denn das zieht eine noch größere Vielfalt der bereits ansässigen Arten an.

Taucht man langsam nach unten geht’s über Röhrenschwämme und gigantische Faß-schwämme, sowie den vielen, vielen verschiedenen Hartkorallen, vorbei an Seescheiden mit ihren hellen, bunten Körpern und noch mehr Schlangensternen, die ihr Bestes geben, um sich vor dem hellen Licht der Tauchlampen zu verstecken. Die unzähligen Feder- oder auch Haarsterne in kunterbunten Farben,  sind nun voll ausgerollt, um aus der sanften Strömung den größten Nutzen zu ziehen und Nährstoffe zu filtern.

Inmitten dieser Szenerie leuchten so gut wie auf jedem Untergrund unzählige kleine Augen-Paare, da in der Nachtzeit Putzkolonnen von Garnelen und Krebsen hervorkommen, um ihre Arbeit zu beginnen. Man muß allerdings schon zweimal hinschauen, um die erstaunliche Dekorateur Krabbe, die Material aus ihrer Umgebung zur Tarnung verwendet, zu realisieren.

Etwas tiefer beginnen dann riesige Gorgonen- oder Medusenhäupter. Mit weit geöffneten Armen schwenken sie hin und her und filtern aus dem Meer die dringend benötigten Köstlichkeiten. Sie sehen daher eher aus wie ein Riesenfarn als ein Seestern. Diese Kreaturen entfalten sich jeden Abend zum Füttern und manchmal zum Laichen und sind in einem ständigen Zustand der Bewegung, obwohl sie an großen Felsbrocken oder auf dem Kopf einer Koralle fest verankert sind.

Versteckt rund um die Basis dieser Korallen ist der Platz wo alles Mögliche zu finden ist, Zwergtintenfische, juvenile Sepia und mit etwas Glück sogar eine Krake oder zwei. Während des Tauchgangs ist es auch immer lohnenswert, die Augen weit offen zu halten, für die vielen Arten von Nacktschnecken. Von der gemeinsamen Phylidia Familie bis zum Chromodoris, bis zu den mehr lokalen Arten wie Hypseldoris und Nembrotha, sowie der üblichen Vielfalt an  Plattwürmern und Kaurimuscheln, die alle zusammen, die Philippinen zum Paradies für Makro-Liebhaber machen.

Auf einem unserer letzten Nachttauchgänge fanden wir einen ansässigen Speer Fangschreckenkrebs, der große Bruder des Peacock Fangschreckenkrebs. Dieses Tier ist sehr territorial und lebt ein wenig zurückgezogen und wagt sich nur aus seinem Tunnel zur Aufnahme eines besonders großen Fisches.
Dutzende von Kardinal Fischen begleiten regelmäßig den Tauchgang und navigieren leicht um die Hart- und Weichkorallen, ungerührt vom Schein der Taschenlampen.

Der sanft abfallende Hang des Hausriffs macht das Tauchen einfach und beschert  Tauchern jeden Levels großartige Erlebnisse und Eindrücke vom Leben im Meer, die schnell süchtig machen können.

Nicht verpassen! Das berühmte LANZONES FESTIVAL von Camiguin

 

Viele Kulturen haben eine Art von Erntefest, in der Regel verbunden mit einer halb vergessenen Wahrheit, verpackt mit einem Stück alter Folklore, als auch dem Sammeln von bestimmen Nahrungsmitteln.
Hier auf Camiguin dreht sich dieses Festival um eine Frucht namens LANZONES, eine Geschmacksmischung aus  Weintrauben und Grapefruit. Sehr süß und saftig und doch zugleich leicht bitter und sauer. Die Frucht wächst in Trauben (wie Weintrauben) sieht jedoch aus wie kleine Kartoffeln, und statt an einer Rebe wachsen sie direkt am Baumstamm.

Jedes Jahr in der dritten Oktoberwoche, feiert ganz Camiguin, rund um die Insel das spektakuläre „Lanzones Festival“. Das Festival animiert  jeden ob alt oder jung zum  Tanzen, Lachen, Singen und  Mitmachen an den vielen, vielen Aktivitäten. Diese variieren von Straßentanz-Wettbewerben und Partys, Live-Musik, kulturellen Veranstaltungen, Paraden, Schönheitswettbewerb und einer Fachmesse, die lokales Kunsthandwerk und Produkte präsentiert.

image

Die Ursprünge dieses Festes sind ein wenig ungewiss. Für einige ist es eine Dankeschön-Party zu einem lokalen Geist.
Für andere ist es die Geschichte das Böse durch Gutes zu ersetzen und den Menschen Arbeit zu bringen.

Eine Legende besagt, dass ein kinderloses Paar sich so sehr ein Kind wünschte, dass sie die Lanzones Baum-Fee um Hilfe baten. Die Fee gewährte ihren Wunsch und die Frau gebar einen gesunden Jungen. Allerdings vergaßen sie der Fee dafür zu danken. Eines Tages näherte sich eine alte, verdächtig aussehende Frau dem Jungen während er spielte, und der Junge fiel bewusstlos zu Boden. Seine Eltern glaubten fest, dass es die Lanzones Fee war und sie  beschlossen, ein Ritual für die Fee durchzuführen und sofort ging es ihrem Kind wieder besser. Im folgenden Jahr entschied sich das Paar ihre Nachbarn und das ganze Dorf einzuladen, um sich an dem Erntedank-Ritual zu beteiligen. Diese Danksagungs-Rituale der Vorfahren der Region, wurden über Generationen weitergegeben, und es wurde zu einer jährlichen Tradition, den Göttern für eine reiche Ernte und gutes Wetter zu danken.

Heutzutage wird das Lanzones Festival von den Menschen in Camiguin auch gefeiert, um Camiguin zu einem kulturellen Reiseziel zu machen und als Dank für eine reiche Ernte für alle landwirtschaftlichen Produkte.

Welche Geschichte ihr auch immer bevorzugt; Verpasst auf keinen Fall dieses ganz besondere und unvergessliche Ereignis.

Neuer Flugplan für Flüge Cebu-Camiguin-Cebu mit Cebu Pacific

Ab Oktober 2014 hat Cebu Pacific Air folgenden neuen Flugplan für Flüge Cebu-Camiguin-Cebu:

  • Tage: Montag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag
  • Zeit: Cebu-Camiguin 6.10 Uhr-7.00 Uhr / Camiguin-Cebu 7.20-8.10 Uhr


for more information www.cebupacificair.com

Zeit für Entspannung

20 Monate nach der Eröffnung des Camiguin Volcan Beach Eco Retreat & Dive Resort, sind wir immer noch kontinuierlich dabei,  unsere Resort-Standards  zu erhöhen. Unsere geschätzten Gäste verdienen nur das Beste. Und unser Ziel ist es, unseren Service beständig zu verbessern.

Dieses Mal haben wir jede unserer Beach Cottages mit einer neuen, bunten, im brasilianischen Stil gewobenen Hängematte bereichert. Nach all den Aktivitäten die Camiguin zu bieten hat, wird relaxen darin, der Himmel auf Erden sein.

Hammocks in Camiguin

Reservieren Sie jetzt Ihre Hängematte!
Spezial Relax-Angebot für September und Oktober 2014!
Bleiben Sie mindestens 4 Nächte und erhalten sie eine entspannende Massage GRATIS
(gültig nur für neue Direktbuchungen!)

Der perfekte Urlaub

Herzlichen Dank Franz und Claudia für diese Lobesworte.
Es war uns eine Freude, daß wir zu eurem perfekten Urlaub beitragen durften.

Franz und Claudia aus Österreich waren im August für zwei Wochen Gäste in unserem Resort und haben das vielfältige Camiguin-Angebot überaus genossen. Neben Tauchen & Schnorcheln, wurde ihr Tagesprogramm unter anderem bereichert durch: Wandertouren durch den Dschungel, entlang Reisfeldern & Vulkanen,  Motorradtouren rund um Camiguin mit Stopps an gigantischen Wasserfällen, kalten und heißen Quellen, Abstecher zum heimischen Obst/Gemüse und Fischmarkt, wohltuenden Massagen, Jogging am Morgen,  sowie viel Entspannung auf dem Sonnendeck oder in den einladenden Hängematten.

Das Wetter war ausgezeichnet und jeder Tag brachte neue Überraschungen und Abenteuer.
Ob bequemes TAUCHEN direkt vor der Haustüre am Camiguin Volcan Beach Hausriff oder mit dem Boot auf White Island und im Mantique Island Nature Park, Spaß war versichert. Auch Claudia konnte nach einigen Schnorcheltouren nicht mehr länger wiederstehen und war nach ihrem ersten Schnuppertauchgang mit Gabriel so begeistert, daß sie am nächsten Tag gleich nochmals in die Welt der Nemos und Seeschlangen eintauchen wollte.
Als Taucher und Gast war Franz uns aus unserer Ägyptenzeit bereits gut bekannt und als "SCAE Master Barista"  natürlich eine große Herausforderung für unsere Kaffeebar. Dank bestem Monks Blend premium Coffee aus den Bergen von Bukidnon in Kombination mit unseren leckeren hausgemachten Kuchen, konnten wir Franz Herz dann aber doch im Sturm erobern.
Doch auch ihr beiden habt mit eurem österreichischen Charme unsere Herzen erobert und das ganze Camiguin Volcan Beach Team  freut sich bereits auf ein Wiedersehen.